3. März 2007

ÖPNV in Venedig


Venedig ist eine Fussgängerstadt. Der Besucher hat in der Regel kein Wasserfahrzeug, Wassertaxis sind uncool und unökologisch, Gondeln sind teuer und das Symbol für das aus dem Ruder gelaufene Tourismus-Business.
Man trabt und schlendert also zu Fuss durch die Stadt, den Wasser-ÖPNV nutzt man eher für Inselbesuche, für längere Strecken innerhalb der Stadt, oder wetter- und tageszeitbedingt. Wobei man sich hüten sollte, den berufstätigen Einheimischen in die Quere zu kommen, die morgens, mittags und abends die Vaporetti schon alleine füllen können. Die zusätzlich mitfahrenden Touristen überfüllen die Boote, die Fahrt mit engstem Körperkontakt ist teilweise grenzwertig.

Auch aus diesem Grund werden die Preise der Einzeltickets hoch gehalten, mittlerweile liegt eine Fahrt von bis zu 90 Minuten bei 6 €, ist der Canal Grande eingeschlossen, 10 €. Allerdings gibt es Dauertickets, die in diesem Jahr 2007 folgend gestaffelt sind:

12 Stunden = 13 €
24 Stunden = 15 €
36 Stunden = 20 €
48 Stunden = 25 €
72 Stunden = 30 €

Für junge Menschen von 14-29 kostet ein 3-Tage-Ticket 15 €. Preise für Kinder werden in der Tarifliste ACTV nicht aufgeführt, ob das bedeutet, dass Kinder kostenlos mitfahren, werde ich noch versuchen herauszufinden.

CartaVenezia
Die Karta Venezia ist wohl die Regeldauerkarte für Venezianer, die sie kostenlos erhalten und damit 10-Ticket-Mäppchen zum Preis von 9 € kaufen können. Die Fahrt von bis zu 90 Minuten kostet damit nur 90 C.

Besucht man Venedig als Gast oder Tourist häufiger, lohnen und rechnen sich die Anschaffungskosten für eine Cartavenezia für NONRESIDENTI. Folgendes wird benötigt: Personalausweis + 1 Foto + 40 € Gebühr für eine 3-Jahres-Karte.
Mit Ausweis und Foto beantragt man die CartaVenezia am rechten Schalter der ACTV- Verkaufsstelle Piazzale Roma und erhält gegen Zahlung von 40 € zunächst eine gültige Monatskarte sowie eine vorläufige CartaVenezia, die gültig ist, bis die Original-CartaVenezia im Scheckkartenformat mit Foto nach ca. 3 Monaten am gleichen Schalter abgeholt werden kann.
Die termingerechte Abholung ist erwünscht, die Karte wird erfahrungsgemäß aber auch bis zu einem Jahr aufbewahrt. Sie wird nur gegen Unterschrift des Inhabers ausgehändigt.
Mit Vorlage der CartaVenezia kann man sich dann jeweils die 10er-Mäppchen ("Carnet") zu 9 € an den Ticketverkaufsstellen besorgen, die man bei Fahrantritt an den orangen Automaten abstempelt. Pro Karte kann zweimal gefahren und gestempelt werden, vorne und hinten.
Nach Ablauf von drei Jahren kostet die Erneuerung der CartaVenezia 5 €.
(Preise nachzulesen unter dem Link auf 'Tarifliste ACTV" oben.)
Mit Vorlage der CartaVenezia ermäßigen sich auch die Alilaguna-Tickets um 50 %.

Verbindungen und Fahrtzeiten unterliegen laufend Saisonänderungen und können per Eingabe hier abgerufen werden.

Wichtige Ergänzungen und Korrekturen zu diesem Text hat Andreas Götz im Kommentar angefügt!


Mit AusweitMit Austa

Kommentare:

Andreas Götz hat gesagt…

Hallo Brigitte,
vielen Dank, daß du Hinweise zum ÖPNV in Venedig gibst. Du findest keine Preise für Kinder, da die Seite der ACTV nur die wichtigsten von vielen Regeln zum Nahverkehr aufzählen. Normalerweise gibt es einen Download mit Preisen und Fahrzeiten. Da beides aber in den letzten Monaten mehrfach geändert wurden, ist der Download nicht mehr verfügbar. Vermutlich ab Anfang April wird er wieder verfügbar sein. Gruppen und Schulklassen rufen am besten die Hotline Hellovenezia an: 00390412424.
Durch das hin und her hat sich in letzter Minute noch einiges geändert. Soviel ich weiß, sind nur noch die Kombitickets Schiff + Boot 90 Minuten gültig, die anderen nur noch 60 Minuten. Dafür wurden aber die angedrohten 10,- EUR für den Canal Grande (noch) nicht umgesetzt. Damit Jugendliche die ermäßigte 72-Stunden-Karte kaufen können, müssen sie erst die rollingVeniceCard kaufen (4,-), die aber noch andere Vergünstigungen bietet. Leider beinhaltet die Gebühr von 40,- EUR für die CartaVenezia entgegen einiger Ankündigungen noch nicht die erste Monatskarte.
Leider gibt es keine einfache Wochenkarte. Allerdings ein spezielles Wochenticket für Kongressteilnehmer. Außerdem gibt es die Venicecard, die eine Woche gültig ist und den Nahverkehr, die meisten Museen, Vergünstigungen für die Kirchen und Eintritt in die öffentlichen Toiletten einschließt. Sie ist ziemlich teuer, aber wer möglichst viel mit möglichst wenig Streß sehen will, für den gibt es nichts günstigeres.
Da die Preise für den ÖPNV ein politisch hochbrisantes Thema sind werden sie sich im Laufe des Jahres aber sicherlich noch mal ohne jede Vorankündigung ändern.
ciao, andreas

Anonym hat gesagt…

Wenn es so ist, wie Andreas sagt, dass die 40 Euro die Monatskarte nicht mehr enthalten, muss das auch neu sein. 2006 war es definitiv so. Ich hab diese Monatskarte erst vor drei Wochen entsorgt.

Helfried

Andreas Götz hat gesagt…

Hallo Helfried,
bei der cartavenezia bin ich mir auch nicht hundertprozentig sicher. Aber in den "tarife" der ACTV, gültig ab 1. 02. 2007 ist nicht mehr erwähnt, das die erste Monatskarte eingeschlossen ist, und das ist kein gutes Zeichen.
Gruß, Andreas

ebb hat gesagt…

Ich bin am Wochenende in Venedig und werde die glückliche Gelegenheit nutzen, mal nachzufragen. Die Damen am Schalter werden hoffentlich klare Anweisungen haben, damit wir nicht auf delphische Auslegung der 'tarife' angewiesen sind.
Danke für Eure Kommentare, Andreas und Helfried.
Mehr am Montagabend!

ebb hat gesagt…

Habe wegen der aktuellen Kosten der CartaVenezia nachgefragt: die Gebühr von 40 € setzt sich zusammen aus 34 € Monatskarte und 6 € Kartengebühr.
Das wurde überaus umständlich erklärt, und vielleicht hat man die kompletten 40 € in den Tarif geschrieben, um weiteren Umständlichkeiten vorzubeugen?

marion fleuti hat gesagt…

ACTV-Ticket für Kinder ist (ab 5 Jahre?) erforderlich und kostet nicht weniger als für Erwachsene: Für Kinder ab 7 haben wir im Oktober 2007 den gleichen Preis bezahlt, wie für Erwachsene Mehrtagestickets (72h und 36h Ticket)

sommerfrank hat gesagt…

Also es sind 40 EURO Beantragungsgebühr für die Carte Venezzia + 26 EURO für die Monatskarte. In den 40 EURO ist nicht die erste Monatskarte enthalten, weil es hier so anklang.

ebb hat gesagt…

Danke Sommerfrank,
das ist ein wichtiger Hinweis.

Meine Information (inkl. 1. Monatskarte) galt im Frühjahr 2007 und aus den offiziellen Informationen für 2008 ging genau dieser Punkt nicht klar hervor: ist ab 2008 der Preis für das Ticket noch enthalten oder nicht? Denn das würde ja eine erhebliche Preissteigerung durch die Hintertür bedeuten.

Na, jetzt wissen wirs.

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen,
habe mal 'ne Frage:
Fahre im August nach Venedig, möchte vom Flughafen mit der Alilaguna nach Venedig Fondamenta Novo fahren und von dortweiter nach San Alvise. Ist die Alilagunafahrt in der 48-Std-Karte für die Vaporetti (ACTV) enthalten oder muss ich sie gesondert lösen ?

Gruß Uwe

ebb hat gesagt…

Hallo Uwe,
Alilaguna und CTV sind zwei verschiedene Verkehrsbetriebe, also zwei verschiedene Tickets. Das Alilaguna-Ticket kannst Du am Schalter an der Bootshaltestelle am Flughafen kaufen, dort gibt es nicht so lange Warteschlangen wie im Flughafen selbst.
Unter www.alilaguna.it findest Du Preise und Abfahrtszeiten.

Anonym hat gesagt…

Gibt es da auch etwas aktuelleres, was nicht 5 (fünf) Jahre alt ist?!?

ebbonn hat gesagt…

Natürlich, wenn es Themen gibt, die ich interessant finde. Unter dem Label ÖPNV ganz unten auf der Labelliste - einfach anklicken. Z. B. ein Link auf die Vaporetto-Fahrpläne 2012.

Aber dies ist ein privater Blog und keine Serviceseite, was man schon daran erkennen kann, dass es hier keine Werbung gibt. Deshalb kann man auch keine Ansprüche anmelden, aber Fragen stellen.