28. Juni 2016

Rio de la Madona

Kleine musikalische Pause zur Hälfte des Jahres. Schönen Sommer allerseits.








.

20. Juni 2016

Venedig 2016 - Kulturtermine des 2. Halbjahres

Alle Fotos dieses Eintrags stammen aus den Giardini und dem Arsenale,
Architekturbiennale Mai 2016


Das erste Halbjahr ist schon fast durch, hier geht es schon mal weiter mit den Terminen für alle Arten von Kultur. Wie immer ein work in progress, noch ist die Liste kurz, wird aber laufend ergänzt. Nicht alle Termine finde ich, nicht alle finden mich, Vorschläge sind deshalb immer willkommen. 

Ich begleite Einzelpersonen, Paare, Familien mit Kindern und Kleingruppen zu Ausstellungen, in Stadtteile, auf Inseln, ich zeige Kirchen, Palazzi, Gärten und Parks, ich erzähle Ihnen venezianische Geschichte und Geschichten. Wunsch-, themen- oder personenorientierte (auch für mobilitätseingeschränkte Personen) Angebote schicke ich gerne auf Anfrage über einen Klick ganz oben rechts in der dunkelgrünen Spalte.


Bei Bedarf: zurück zu den Terminen des 1. Halbjahres 2016


Pavillon Argentinien

Ausstellungen

12.3.-11.9. Glasmuseum Murano Einezlausstellung Silvia Levenson. Haltestelle Murano Museo.



7.4.-7.8. Casa Tre Oci Helmut Newton. Das ganze Haus auf 3 Etagen voller HN-Fotos. Sehr beeindruckend und empfehlenswert.

8.4.-15.11. Palazzo Cini "Wiederentdeckte Meisterwerke aus der Sammlung Vittorio Cini". Haltestelle Accademia.

17.4.-20.11. Punta della Dogana Accrochage. Kurzer Text dazu. Haltestelle Salute.

17.4.-6.11. Palazzo Grassi Sigmar Polke. Kurzer Text dazu. Haltestelle S. Samuele.

18.4.-31.7. Aktuelles Programm der Stanze del Vetro The Glass of the Architects. Komplex der Fondazione Cini auf S. Giorgio Maggiore

23.4.-19.9. Peggy Guggenheim Collection. Ausstellung Imagine. New imagery in Italian art 1960-1969. Haltestelle Accademia

19.5.-19.6. verlängert bis 19.7.!! Fondazione Cini, S. Giorgio Maggiore: Ausstellung "Waiting for Qin Feng" in den beiden Kreuzgängen des KlosterkomplexesSehr beeindruckende Ausstellung, Eintritt kostenlos. 
Parallel sind Werke Quin Fengs auch auf den Inseln S. Lazzaro d. Armeni und S. Servolo (Venice International University) zu sehen.

21.5.-21.8. Naturgeschichtemuseum Fondaco dei Turchi "Die Dogon".
Weitere Ausstellungen im Naturgeschichtemuseum. Haltestelle S. Stae.


26.5.-25.9. "Divided Waters" Ausstellung zur Erinnerung an den 500. Jahrestages des Jüdischen Ghetto Venedig im Palazzo Fontana (Details zum Palazzo Fontana siehe Eintrag vom 21.6.2015).  Siehe auch FB-Seite des Veranstalters OTT (Citizens of the Text). Haltestelle Ca' d'Oro.

27.5.-15.9. Fondation Wilmotte zeigt die PreisträgerInnen des Prix Wilmotte 2016Der Preis soll jungen aussichtsreichen ArchitektInnen einen Karriereschritt ermöglichen. Die Konvertierung des Gebäudes an der Sacca della Misericordia ist sehenswert, inkl. eines Drucks des Stadtplans von de Barbari aus dem Jahr 1500 im Eingangsbereich. Haltestelle Ca' d'Oro oder Madonna dell'Orto, Eingang in den Vorgarten neben der alten Scuola della Misericordia.  

27.5.-26.11. Fondation Louis Vuitton Venise/Spazio Vuitton Frank Gehry/Daniel Buren. Austellung in der obersten Etage (Fahrstuhl) des Vuittonhauses in der Calle del Ridotto (gleiche Gasse wie der Palazzo Giustiniani der Biennale). Eintritt frei. Siehe auch Eintrag "Eine Dosis Kunst en passant"

28.5.-27.11. Architekturbiennale. Alles weitere dazu unter meinem Label Biennale 2016

28.5.-20.11. Museo Correr "Ippolito Caffi 1809-1866. Zwischen Venedig und dem Osten". Ein wunderbares Angebot zu dieser Ausstellung sind die kostenlosen Abendführungen durch die Kuratorin Annalisa Scarpa am 24.6. um 19 Uhr, 1.7. um 21 Uhr, 8.7. um 19 Uhr und 15.7. um 21 Uhr. Anmeldung erforderlich unter ambrosano@civitatrevenezie.it, nur bis zur Vergabe der möglichenTeilnehmerInnenplätze.
Weitere Ausstellungen im Museo Correr.

4.6.-10.10. Palazzo Fortuny "Quand fondra la neige, où ira le blanc." Haltestelle S. Angelo.

17.6.-21.8. Fondazione Querini Stampalia Seitenausstellung der Architekturbiennale "INTO the Labyrinth" Venezianische Architekturen. Biennaleausstellungen sind normalerweise eintrittsfrei, im Zweifelsfall an der Kasse nachfragen. Haltestellen S. Zaccaria, Arsenale

18.6.-13.11. Dogenpalast "Venedig, die Juden und Europa 1516-2016"

24.6.-24.7. Arsenale Nord: Ausstellung "Un Fiume di Legno" Ein Fluss aus Holz. Tesa 105 (Eingang zum Arsenale novissimo), Eintritt frei, Mo-Fr 8:30-17 Uhr. Haltestelle Bacini.

25.6.-23.10 Glasmuseum Murano Einzelausstellung Mauro Vianello "Il Vetro a Lume". Haltestelle Murano Museo.

28.6.-28.9. Scuola Grande di San Marco Ausstellung "La Biblioteca Impossibile". Kopien der kostbarsten illuminierten Handschriften und Drucke der Renaissance. Weitere Informationen. Im Eintritt zu Scuola Grande di San Marco enthalten. Der Besuch dieser Scuola gehört sowieso an einen der ersten Agendastellen bei einem Venedigbesuch. Diese Ausstellung ist sicher eine außerordentliche 'Zugabe'. Haltestelle Ospedale.

1.7. Scuola Grande della Misericordia. Auch wenn keine Ausstellung im Gebäude stattfindet, ist es ab dem 1.7. Frei-Sa-So von 10-18 Uhr für das Publikum geöffnet und in aller seiner Pracht zu besichtigen. Siehe auch Eintrag vom 14.7. 
Haltestelle Ca' d'Oro oder Madonna dell'Orto.

2./3.7. Festa dei Musei. Museumsfest in ganz Italien. Programm für die Museen im Veneto. Am 2.7. verlängerte Öffnungszeit zum symbolischen Eintrittspreis von 1 €. Am Sonntag ist der Eintritt frei, wie immer in kommunalen und staatlichen Museen am 1. Sonntag des Monats.

8.7. 21:00 Uhr Peggy Guggenheim Collection: Silent Party. Na gut, mal was anderes. Darf man sich das in etwa so vorstellen: Bericht aus dem Guggenheim N.Y.? Eintrittskarten nur online. Haltestelle Accademia.

17.9.-8.1.2017 Ca' Pesaro "The Woman Who Reads - Coco Chanel"; weitere Ausstellungen des Herbstes/Winters in der Ca' Pesaro. Haltestelle S. Stae.

12.11.16-14.3.17 Peggy Guggenheim Collection Hommage to Tankredi. Tankredi Parmeggiani Wikipedia deutsch, Wikipedia italienisch. Haltestelle Accademia.

Nicht in Venedig - in Hamburg und sicher hochinteressant:
1.10.-15.1.2017 Buceriums Kunst Forum Hamburg Venedig. Stadt der Künstler.



Pavillon Schweiz

Musik

Teatro La Fenice  Programm der Saison 2016/2017 und Tickets. Haltestelle Giglio.

Palazzetto Bru Zane: das Programm der Saison 2016/2017 und Zeiten der Führungen im Haus (empfehlenswert!).

Kirche der Salute, 3.1.-11.9. Vespri d'Arte 2015/2016
Anlässlich des katholischen Jubeljahres Oktober 2015 bis September 2016 zur päpstlichen Bulle Misericordiae Vultus bietet das Seminario Patriarchale an allen Sonntagen um 15:30 einstündige kostenfreie Orgelvespern in der Salutekirche an. Thema ist jeweils eine musikalische Einleitung zu einem Kunstwerk, das sich in der Pinacoteca Manfrediniana befindet und zu dem es im Anschluss um 16:30 Uhr eine Führung zum ermäßigten Preis von 3 € gibt. 
3.7.16:   Scuola del Reni, Madonna col Bambino...
7.8.16:   Tizian, Davide e Golia
11.9.16: Tizian, Abramo sacrifica Isaaca

Haltestelle Salute.

7.5.-25.9. Festival Gaetano Callido 2016. Orgelkonzerte verschiedener Organisten und BegleiterInnen in verschiedenen Kirchen Venedigs. Link enthält auch die Orgelvespern in der Salute und die Adventskonzerte in S. Trovaso. Die jährliche Konzertreihe (freier Eintritt) ist benannt nach dem venezianischen Orgelbauer Gaetano Callido.

3.-28.7. Venezia Jazz Festival Programm

13.7. 21:30 Uhr Teatrino Palazzo Grassi Venezia Jazz Festival: Christophe Chassol. Haltestelle S. Samuele.

17.9., 22.10., 19.11. Fondazione Cini S. Giorgio Maggiore Streichquartette von Beethoven im neuen Konzertsaal Lo Squero. Hier Programm und Eintrittskarten (falls noch vorhanden). 

7.-16.10. Musikbiennale



Pavillon Uruguay

Theater, Film


Teatro Goldoni Sommer- und Herbstprogramm

Teatro a l'Avogaria und Schauspielschule Giovanni Poli noch kein Herbstprogramm veröffentlicht. 

Teatro Ca' Fosacri a Santa Marta noch kein Herbstprogramm veröffentlicht. 


März-Dezember 2016 Shakespeare in Veneto zum 400. Todestag von William Shakespeare. In englischer Sprache an passenden SchauplätzenEintrittskarten. (Achtung: dieses Angebot ist nicht verbunden mit dem Shylock Project, das 'The Merchant in Venice' im Ghetto von Venedig aufführt, siehe 26.7.-1.8.)!

18.6.-9.10. Teatro Goldoni: Arlecchino il servitore due padroni. Eines der köstliche Stücke der Commedia dell'arte - Goethe war begeistert vom Spektakel eines Goldoni-Stücks in seiner "Italienischen Reise". Alle Termine + Preise unter dem Link oben.

2.-13.7. Festival der Universitätstheater, zum 4. Mal. Die Aufführungen finden wieder open air auf der temporären Bühne auf dem Campo S. Sebastiano statt, neben den Sitz- also zahlreiche Stehplätze für Theater-Appassionati. Videos aus verschiedenen Jahren. Haltestelle S. Basilio. 

26.7.-1.8. Campo del Ghetto Shakespeare 'The Merchant in Venice', Aufführungen des Shylock Project
* Tuesday July 26, 2016 at dusk
* Wednesday July 27, 2016 at dusk
* Thursday July 28, 2016 at dusk
* Friday July 29, 2016 at 5pm
* Final Performance Sunday July 31, 2016 at dusk
* Rain date Monday August 1, 2016 at dusk

Eintrittskarten online im Vorverkauf unter Link oben.
Haltestelle Guglio oder Tre Archi.

26.7.-10.8. Theaterbiennale


31.8.-10.9. Filmwettbewerb der Biennale




Pavillon VR China 

Führungen

Peggy Guggenheim Collection bietet neuerdings Führungen an (und folgt damit dem Trend in Venedig oder mir ist es jetzt erst aufgefallen): Details unter Guided Tours. Ca. 1,5 Stunden, 75 €, in italienischer und englischer Sprache, andere Sprachen sind verhandelbar und kosten 85 €. Buchung erfoderlich, rechtzeitig persönlich anfragen ist ratsam, um das zu bekommen, was man wünscht. 

Fondazione Querini Stampalia hat auch Führungen und zwar in italienisch, englisch, französisch und deutsch, in der Dauerausstellung des Palazzo, dem von Carlo Scarpa gestalteten Bereich des Hauses/Gartens und den Sonderausstellungen. Preis 80 €. Führungen in der Bibliothek nur für Gruppen (an Montagen)  und Studierende (kostenlos).

Theaterführungen im Teatro La Fenice. Interessant, informativ, unterhaltsam, sehr zu empfehlen unabhängig von einer Aufführung.

Ca' Foscari -  Hauptsitz der Universität Venedig am Canal Grande. Die Führung ist erweitert, findet häufiger statt als früher und ist weiterhin sehr zu empfehlen. Siehe auch Eintrag Führung für Fortgeschrittene

Fondazione Cini auf S. Giorgio Maggiore. Eine Führung, die ich seit Jahren empfehle, die aber nur an Wochenenden angeboten wird und auch noch abgesagt wird, wenn es im Gebäudekomplex der Stiftung Cini eine geschlossene Veranstaltung gibt. Für die Planung deshalb unter NEWS prüfen, ob sie am gewünschten Wochenende tatsächlich stattfindet. Siehe auch Eintrag Führung S. Giorgio M. 

3.1.-11.9. Pinacoteca Manfrediniana neben der SaluteVespri d'Arte 2015/2016
Anlässlich des katholischen Jubeljahres Oktober 2015 bis September 2016 zur päpstlichen Bulle Misericordiae Vultus bietet das Seminario Patriarchale an allen Sonntagen um 15:30 einstündige kostenfreie Orgelvespern in der Salutekirche an. Thema ist jeweils eine musikalische Einleitung zu einem Kunstwerk, das sich in der Pinacoteca Manfrediniana befindet und zu dem es im Anschluss um 16:30 Uhr eine Führung zum ermäßigten Preis von 3 € gibt. 
3.7.16:   Scuola del Reni, Madonna col Bambino...
7.8.16:   Tizian, Davide e Golia
11.9.16: Tizian, Abramo sacrifica Isaaca
Siehe auch Eintrag Pinacoteca Manfrediniana


28.5.-29.10. jeweils samstags: Venice Waters. Ein Tagesausflug, der am archäologischen Museum in Altino startet und eine Bootsfahrt mit einem Bragozzo (ein fettes flaches Lagunenboot) nach Burano und je nach Wahl weiter nach Torcello oder S. Francesco del Deserto beinhaltet, Mittagessen, Rückfahrt. Ein Angebot der Firma Cultour Active
Der Preis ist stolz aus meiner Sicht, 35 € Erwachsene, 18 € Kinder bis 16. Der Eintritt im Museum ist nicht inklusive, aber die Führung durch einen Archäologen. Eine Führung auf den Inseln wird nicht angeboten, ob das Mittagessen im Preis enthalten ist und wo es stattfindet wird nicht erklärt. Zweifelhafte Sache, aus meiner Sicht. Berichte werden dankend entgegen genommen!


28.6. und 6.7. Offene Tür im Meeresforschungsinstitut ISMAR im Arsenale. Haltestelle Bacini.

2./3.7. Festa dei Musei Museumsfest in ganz Italien. Programm für die Museen im Veneto. Am Samstag mit verlängerter Öffnungszeit zum symbolischen Eintrittspreis von 1 €. Am Sonntag ist der Eintritt (wie immer in kommunalen und staatlichen Museen am 1. Sonntag des Monats) frei.

18.7.-9.9. Termine der Ca' Foscari Tour (Führungen in der Ca' Foscari) auf ital./engl.. Siehe auch Eintrag 'Führung für Fortgeschrittene' vom 3.2.2013. Die Tour wurde inzwischen erweitert. Sehr empfehlenswert.
Bis 30.9. ist in der Aula Baratto die sitespezifische Installation "To invent relations (for Carlo Scarpa)2016" von Joseph Kosuth als Nebenevent der Architekturbiennale zu sehen.


Ab September Führungstermine im Palazzo Loredan

Bis 17./18.12 Collection Peggy Guggenheim A Double Meaning Führung für blinde und sehbedinderte BesucherInnen (Kinder/Erwachsene) durch das Guggenheim. Termine und weitere Informationen i. o. Link. Besprechung (ital.). Haltestelle Accademia.


Nordischer Pavillon

Workshops, Vorträge

19.5.-13.10. Scuola Grande di San Marco Vortragsreihe Treffen mit den Bellini. (Die venezianische Malerfamilie, nicht der venezianische Cocktail, haha.) Eintritt frei, Anmeldung erwünscht. In der Sala dell'Albergo, 1. Etage. Haltestelle Ospedale.

28.6. und 6.7. offene Tür im Meeresforschungsinstitut ISMAR im Arsenale, Tesa 102. Programm und Anmeldungsformular(erforderlich!). Haltestelle Bacini.

Juli bis September Archäologische Grabungscamps für Jugendliche auf Lazzaretto Vecchio. Ein jährliches, erfolgreiches Angebot, wie man an des bisherigen Grabungskampagnensehen kann.


2./3.7. Festa dei Musei Museumsfest in ganz Italien. Programm für die Museen im Veneto. Am Samstag mit verlängerter Öffnungszeit zum symbolischen Eintrittspreis von 1 €. Am Sonntag ist der Eintritt (wie immer in kommunalen und staatlichen Museen am 1. Sonntag des Monats) frei.

18.-29.7. Fondazione Cini, S. Giorgio Maggiore Shylock Project



Rock Garden von Nek Chand

Traditionelles

10.7. Madonna della Marina, deren Kirche auf der äußersten Spitze Pellestrinas steht, die Feier aberauf der Piazza inMalamocco stattfindet. (Programm 2015, Programm 2016 folgt).
16.7. Madonna dell'Apparizione auf dem Piazzale Ognisanti
16.8. Santo Stefano in Porto Secco

25.7. San Giacomo dell'Orio auf dem großen Campo um die Kirche herum (Programm 2015, Programm 2016 folgt).

15.8. Torcello feiert das Fest der Assunta neben dem Gottesdienst jährlich mit einem Konzert + Vaporettosonderfahrt (Programm folgt).

16.8. Kirche und Scuola Grande di San Rocco. Kein rummeliges Volksfest, sondern eher in der sakralen jahrhundertealten Tradition, u. a. wird ein opulenter roter Baldachin aufgebaut, der von Tür zu Tür führt. 

16.9. Alberoni Festa del Peocio (Programm 2016 folgt).

2.10. Sant'Erasmo Festa del Mosto. (Wird bei ungünstigem Wetter evtl. um eine Woche verschoben.) Programm folgt. (Consorzio del Carciofo Violetto di Sant'Erasmo

21.11. Festa della Salute (Programm 2016 folgt). 



Pavillon Rumänien

Sport

18.4.-8.9. Rudersaison 2016. Kalender der Regatten.

1.7. Run 5:30 Venice. Morgenlauf um 5:30 Uhr, Treffpunkt Zattere, San Basilio.

16./17.7. Ruderregatten des Redentore-Festes

17.9. 20 Uhr Nachtlauf auf Murano "Bocca del Fuoco" Feuermund. Das ist mir neu, und es ist eine schöne Idee. Detailsund Anmeldung (und Weiteres) auf der Website, Teilnahmegebühr 32 €.

23.10. Venice Marathon



Strahlenbüschel  von Anja Thierfelder


.

18. Juni 2016

"Venedig, die Juden und Europa" im Dogenpalast

Vittore Carpaccio 'Predigt des Hl. Stefano', Quelle: Einladungskarte MUVE

Morgen wird die große Ausstellung des 2. Halbjahres 2016 im Dogenpalast eröffnet:




Eine Ausstellung, die man keinesfalls auslassen sollte, wenn man in den nächsten 5 Monaten nach Venedig kommt. Ich empfehle sie wärmstens, ohne sie bisher selbst gesehen zu haben. Denn sie ist wieder ein Werk von Donatella Calabi, die bereits mit der wissenschaftlichen Koordinatorin und Direktorin der 12 städitischen Museen Venedigs, Gabriella Belli, die wunderbare Ausstellung 2015 "Acqua e Cibo a Venezia" im Dogenapartment kuratiert hat.

Donatella Calabi ist ehemalige Lehrstuhlinhaberin für Stadtbau-
geschichte der Universität IUAV, hat an weiteren europäischen Hochschulen unterrichtet und hat zuletzt im März 2016 "Il ghetto di Venezia, 500 anni del recinto degli ebrei" veröffentlicht. TV5Monde stellte das Buch mit einem Interview der Autorin vor. 


Das Deutsche Studienzentrum in Venedig stellt ebenfalls das Buch und die Autorin in einer öffentlichen Lesung am 27.6. um 18 Uhr im Palazzo Barbarigo della Terrazza vor. Haltestelle S. Tomà.

Librairie Mollat, die große alte Buchhandlung in Bordeaux, hat einen sehenswerten kleinen Film veröffentlicht, in dem Donatella Calabi auf französisch durch das venezianische Ghetto führt. (Besser zu verstehen als die englischsprachigen Führungen im Ghetto, denen man sprachlich leider kaum folgen kann - sorry, muss so gesagt werden. Bei der italienischen Betonung englischer Wörter hat man als Nicht-MuttersprachlerIn des Englischen oder Italienischen kaum eine Chance.)





Italia Art Magazin hat heute eine erste Besprechung der Ausstellung veröffentlicht. Weitere Links zu Besprechungen werde ich hier anfügen.

19.6.: Deutschlandfunk Venedig, die Juden und Europa

19.6.: Lettera Artribune Venezia gli ebrei e l'Europa 1516-2016 

19.6.: ArtDaily "Venice, Jews and Europe 1516-2016" open at Doge's palace at Venice

24.6.: Tablet "Celebrating 500 Years of Jewish History in a Venetian Palace"

26.6.: Eintrag zur Ausstellung in "Venipedia". Eine Version in engl. Sprache soll folgen.

***


Öffnungszeiten, Preise etc. im Link oben; bitte die Sonderöffnungszeiten während des Sommers nicht übersehen (Frei-Sa-So bis 23 Uhr) und bei Gelegenheit auch den freien Museumseintritt am 1. Sonntag jeden Monats nutzen.


Siehe auch Eintrag vom 23.2. zu 500 Jahren Ghetto in Venedig



.


14. Juni 2016

Scuola Grande della Misericordia in neuem Glanz

Fresco der Veronese Schule oberer Saal

Die Restaurierung der Scuola Grande della Misericordia ist abgeschlossen. Es gibt eine neue Website und seit Ende April steht das Gebäude der Öffentlichkeit zur Verfügung. Ich habe nach 3 Besuchen von Ausstellungen in den Jahren 2009 und 2011 nun Ende Mai das Vorher mit dem Nachher verglichen: begeistert. Wenn auch nicht ganz restlos. 


Ziegelboden linkes Seitenschiff, 2011

Nordwestecke: alter Boden, darüber neuer Bodenbelag 2016

Ich hatte durch die Medienberichte  eine Vorstellung, was auf mich zukommt: 

Il Gazzettino (erstaunlicherweise datiert 12.6.2015, was eigentlich nicht sein kann): Scuola Misericordia,  conclusi i lavori: "Connubio tra tecnologia e restauro"

La Nuova (10.3.): Riapre la Misericordia deomenica i primi visitatori

Venezia Today (10.3.): Conclusi il restauro, riapre la Scuola Grande della Misericordia a Venezia

Venezia Radio TV (22.4.): La Misericordia rinasce dalle sue ceneri, sabato l'apertura

La Nuova (25.4.): La Misericordia apre nel segno del basket

La Nuova (30.4.): La Misericordia: le foto di oggi e quelli di ieri, la festa per il "Più bello palazzetto del mondo"

und ein kleiner Trailer des Films "La  palestra  più bella del mondo" von Carlo D'Alpaos, der öfters erwähnt wird... 


Parterrehalle 2011


Parterrehalle 2016

...war aber dann doch wirklich angedonnert, mitten in der Pracht zu stehen, vor allem im Glanz des Fußbodens, dessen Material ich nicht auf Anhieb einordnen konnte. Es scheint sich um Metallplatten (!) zu handeln, ca. 2 mm dick. (Angefasst, gekratzt, geklopft, mit den Materialproben der Ausstellung verglichen. Metall. Wie ist das mit dem Gewicht? Wie reagiert das auf Erdbeben?) 
Ich finde den geradezu magischen Schimmer des Materials im Obergeschoss und im Treppenhaus (beides vorher Beton) großartig. Im Parterre allerdings, wo noch der schöne Ziegelboden lag, hätte das aus meiner Sicht nicht sein müssen, sollen, genau genommen nicht sein dürfen. An der Südwestecke meine ich zu erkennen, dass die Metallplatten auf die Ziegel gelegt wurden und hoffe also, dass der alte Zustand wieder herstellbar wäre. Wenn man vielleicht eines Tages den eleganten und pflegeleichten Metallboden satt hat. 


Graffitto Joss Weber 2011

Graffitto Joss Weber 2016

Die Säulen der unteren Halle wurden schön restauriert, auch die 'privaten' Graffitti des 19. JH an den Ost- und Nordwänden wurden erhalten. Zerstörte Stuckteile an der Decke wurden nicht ersetzt, sondern als Fehlendes in die Restaurierung einbezogen. Der enorme Riss in der Nordwand ist gemäß state of the art des Restaurationshandwerks sehr schön geschlossen. In der Westwand sind Details zu sehen, die ich vorher nicht kannte: ein kleines Innenfenster zum Beispiel.
ABER: an der Stelle des früheren Altars an der Nordwand der Parterrehalle wurde ohne Not ein Durchbruch für eine Glastür mit Windfang gemacht. Die Tür sieht vom Eingang her winzig klein aus, und wenn man davor steht, erlaubt sie einen schönen Blick auf den Campo, die alte Misericordia und die Kirche S. M. Valverde. Aber braucht man das? Nein, also warum macht man das? Auf der Website wird die Tür als "der neue Eingang" bezeichnet, also buchstäblich 'hintenrum'. Unsinnig, wenn es vornerum eine ordentliche funktionierende Eingangstür gibt.



Riss in der Nordwand 2011

Riss in der Nordwand 2016


Riss in der Nordwand 2016

Auf der Westseite des Gebäudes wurde ein Servicebereich mit allem Zipp und Zapp integriert: Sanitärräume ganz in Marmor auf beiden Etagen; ein kleiner Fahrstuhl zum eigentlichen großen Fahrstuhl zur oberen Etage (dessen langsame Bewegung nicht spürbar ist); anscheinend eine Bar, auf jeden Fall Bewirtungs- und Technikinfrastruktur. 
Überhaupt, die Lichttechnik, vom Feinsten. Die hätte Herr Donnersmarck vielleicht gerne gehabt, als er hier im Parterreraum die Ballszene seines "Tourist" drehte. In die Handläufe des überraschend prächtigen, säulen- und skulpturengeschmückten Treppenhauses (ich kannte es praktisch nur als Baustellentreppenhaus - Beton, Weichholzgeländer, Verschalung) sind Leuchtröhren integriert, die vom Metallbelag der Stufen reflektiert werden - ahhh! 


Treppe rauf 2009

Treppe rauf 2016
Treppe runter 2009


Treppe runter 2016

Auf der oberen Etage angekommen, wird man vom Anblick des riesigen hellen Raums (ohne Säulen) mit den Fresken der Veronesewerkstatt oder -schule überwältigt. Und nachträglich immer wieder von der Vorstellung, dass dies eine Sporthalle war, SpielerInnen, Fans, alles. Und von der Bewunderung für die Leistung Sansovinos - sein Bibliotheksdach der Marciana kam zwar runter, aber dieses extrembelastete Gebäude steht! 


Fresco im oberen Saal 2011


dasselbe Fresco im oberen Saal 2016

Die neue Treppe, die außerhalb des Gebäudes auf der Nordwestecke angefügt wurde, ist neben ihrer Funktionalität ein Kunstwerk für sich. Eine Skulptur aus rotrostigem Metall, ich weiss leider nicht, wer sie entworfen hat. 


Terrasse Nordwest 2009, auf der 2015 die neue Außentreppe landen wird

Obere Hälfte der Außentreppe, Eingang zum Obergeschoss 2016

Zur Zeit bis 27.6. wird in der unteren Halle eine sehr interessante Ausstellung "Designing the Complexity" zur Renovierung-Restaurierung des Gebäudes gezeigt. Materialien etc., unbedingt interessant für LaiInnen, für Fachleute sicher ein detaillierter Blick. Eintritt frei.

Künftig sollen hier regelmäßig Ausstellungen und andere Veranstaltungen stattfinden. Informationen dazu finden sich unter News auf der Website, aber auch im Kulturkalender auf diesem Blog. Auch ohne Ausstellung im Gebäude ist es ab dem 1.7. Frei-Sa-So von 10-18 Uhr für das Publikum geöffnet und in aller seiner Pracht zu besichtigen. (Über Eintrittskosten ist mir bisher nichts bekannt.)


Säulen und Skulpturen am Treppenabsatz oben

Die Restaurierung des Gebäudes wurde finanziert, wie man in den italienischen Medienberichten oben lesen kann, mit Privatmitteln von ca. 10 Mio € des Unternehmers Luigi Brugnaro, derzeitiger Bürgermeister Venedigs, Inhaber der Zeitarbeitsfirma Humana und Inhaber/Vorsitzender des Sportvereins Reyer, des ehemaligen Nutzers der Palestra Misericordia. Für die nächsten 40 Jahren hat er, Brugnaro, die Konzession für den Betrieb der Scuola Grande della Misericordia. 


Bisherige Einträge mit Bezug zur Misericordia bei 'Unterwegs in Venedig':

27.07.2009   Scuola Grande della Misericordia
25.09.2011   Mehr eintrittsfreie Biennale
16.10.2011   Biennale und mehr im Oktober
29.02.2012   Ein Palladio! Scuola dei Mercanti 
07.03.2015   Hüllen und enthüllen

Außentreppe Nordwest Mai 2015

.