20. Februar 2012

Carnevale im Flug

Wenn ich das richtig sehe (ich bin mir nicht sicher), gab es traditionell im Carnevale der Serenissima "Il volo d'angelo" von der Spitze des Campanile in einer ziemlichen Schussfahrt über die Piazetta. Nicht immer verletzungsfrei.
Dieser Engelsflug wurde dann vom wieder eingeführten Carnevale-Tourismus-Event in der venezianischen Winter-
saison übernommen und seitdem jährlich auf der Piazza aufgeführt.


Und peu à peu marketingmäßig aufgepeppt, indem Menschen gewisser Prominenz aus verschiedenen Unterhaltungs-
bereichen den Engel gaben und anschließend ein Interview über die wunderbare Erfahrung des Fliegens vom Campanile (das glaube ich, neiderfüllt).



In diesem Carneval wurde eine neue Stufe der Fliegerei erreicht, und zwar durch Wiederholung.



Flug der Colombina am 12. Februar
Hier noch ein Video mit der Protagonistin





Flug des Adlers am 19. Februar

Vielleicht geht im nächsten Carnevale eine neue Steigerung? Synchrones Fliegen, irgendwie Rotweißgrün?

Oder Bauer, Jungfrau und Prinz springen Bungee vom Campanile? Unter Absingen von "do simmer dabei, dat is prima"...?

.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, Sie sehen richtig! Historisch belegt ist nur der Volo del'angelo auch Volo del turco genannt. Den Adlerflug - und es gibt ja dieses Jahr zusätzlich zum neuen Adlerflug noch einen Eselsflug! - gibt es erst seit diesem Jahr. Vermutlich haben die Event-Verantwortlichen nach neuen Attraktionen gesucht. Wie es wohl vor Ort angekommen ist? BW

Andreas Götz hat gesagt…

In Venedig fliegt noch viel mehr rum. Heute 21. 2., 17:00 soll noch ein Löwe vom Campanile geflogen sein (svolo del leone,). Ist wohl gemalt. In Mestre flog am Sonntag der (hübsche) Esel aufs glatte Eis (volo del asino) und am Sonntag morgen wurde an der Rialto-Brücke der "svolo della pantegana" nachgeholt, der am 5. 2. an der Ponte Tre Archi wegen Glatteis ausgefallen ist.
Übrigens hätte Venezia Marketing die Adlerin besser nicht geschmickt. Ungeschminkt ist Fabrizia D'Ottavio deutlich hübscher.