14. September 2014

Canale contorta St. Angelo - keine Lösung für die Lagune

Einladung, sich einzumischen


Laguna Sud bei Pellestrina
Der Kreuzfahrtsommer in Venedig geht in 4 Wochen zu Ende. Der Dauer-Feinstaubsmog der Kreuzfahrtriesen über der Stadt wird sich dann für den Winter verflüchtigen, und nach dem Regierungsentscheid vom Herbst 2013 war zunächst für den Frühling 2015 Hoffnung auf verdünnten Qualm berechtigt. (Tagesschau 6.11.2013 Die Giganten müssen draußen bleiben).

Der Journalist Dirk Schümer, der seit Jahren in Venedig lebt, beschrieb in der FAZ vom 17.11.2013 eindeutig die Erfahrungen des Kreuzfahrtsommers 2013: Der Kreuzzug. Zu früh gehofft, denn im Frühling hob das Verwaltungsgericht Venedig den Ent-
scheid aus Rom wieder auf, da er keine Alternativen zum Status quo aufzeige. (
Standard 19.3.14 Doch keine Einschränkung für Kreuzfahrtschiffe).
In diesem Sommer lief bis zum Ende des Dramas der Costa Concordia das Kreuzfahrtbusiness as usual, siehe Eintrag vom 27.6., inklusive Links zum Aufruf großer Namen aus der Film-
industrie, die sich im Juli dankenswerterweise und öffentlich-
keitswirksam in das Thema einmischten. Während der Gerichts-
entscheid Venedigs aufgehoben und die Prüfung der Ausbau-
möglichkeit des canale 
contorta St. Angelo, beschlossen am 12. August, als Alternativroute für die Kreuzfahrtschiffe, fast gleichzeitig in die Weltöffentlichkeit gespült wurde. Wobei sich deutschsprachige Medien, bis auf wenige Ausnahmen, nicht in der ersten Reihe der Informanten präsentierten.

Ossietzky 17.8.2014 Die Schiffsschlacht um Venedig
SZ 22.8.2014 Schlammschleudern
Stuttgarter Zeitung 25.8.2014 Alte Probleme in neuen Kanälen

Diesen Kanal in der Laguna sud für die Passage der Kreuzfahrt-
riesen massiv in die Tiefe (von jetzt 2,4 auf 10,5 m) und Breite (bis zu 200 m) auszubauen, sehen venezianische BürgerInnen und UmweltexpertInnen als verstärkte Bedrohung des gefähr-
deten Gleichgewichts der gesamten Lagune und der Stadt.
Der Protest der Bürgergruppen NoGrandiNaviSalviamoVenezia sowie Gruppo 25 aprile  formier-
te sich sofort zu diesem Thema unter dem neuen Kernsatz "Venezia è laguna", öffentliche Personen Venedigs und kritische BloggerInnen wie Veneziablog und I'm not making this up schließen sich an und ich folge ihrem Beispiel. 

Die Maximalforderung der Gruppen ist, die Riesenschiffe ganz aus der Lagune zu halten und eine Stazione marittima in der Adria vor den Lidi zu bauen. 

Hier noch einmal fett der Link zur 



Ich habe die englische Übersetzung des italienischen Originaltextes übersetzt, damit im Zweifelsfall jede/r weiss, was hier unterschrieben werden kann. Eine Begründung ist nicht erforderlich, ebenso wenig eine Spende, außer man wünscht das so.

"Der Ausbau der neuen Kanalabzweigung "Contorta" würde den wichtigsten Industrie- und Handelskanal "canal dei petroli" ins Zentrum der Stadt Venedig leiten. Der natürliche Schutz der La-
gune würde verringert und der Druck durch die vereinten Was-
sermassen durch die beiden größten Laguneneingänge, von Lido und Malamocco, erhöht. Unumkehrbare Konsequenzen wie noch häufigere Hochwasser, beschleunigter Verfall der Bausubstanz und Beeinträchtigung der Artenvielfalt und natürlichen Wider-
standsfähigkeit der Lagune wären die Folge. Wir wenden uns gegen die Ausbaggerung des Contorta Kanals, weil er Venedig und die Lagune schädigen würde. Wir verlangen die sofortige Rücknahme dieses Plans und die Prüfung und den Vergleich aller alternativen Vorschläge zur Führung des Kreuzschifffahrts-
verkehrs.
Wir betonen unsere Überzeugung, dass die Stadt Venedig zu-
ständig ist für eine Entscheidung, die ihre eigene Zukunft direkt betrifft und ihre Repräsentanten nicht länger wie unerwünschte Zuschauer behandelt werden dürfen."
Laguna sud bei Pellestrina
Ergänzung 03.10.2014:
The Art Newspaper, 02.10.2014 The Importance of Mud to Venice
April 2014 Duferco Venis Cruise 2.0

Kommentare:

Angela hat gesagt…

Liebe Brigitte,
vielen Dank für den Hinweis!
Ich habe natürlich gleich unterzeichnet und den Link weitergeleitet.
Außerdem habe ich in "meinem" Forum (das natürlich nicht mir gehört, wo ich aber seit vielen Jahren mitarbeite) darauf hingewiesen und einen Link zu Deinem Aufruf gesetzt, ich hoffe, das ist in Ordnung.
Du kannst das gerne anschauen unter
http://www.roma-antiqua.de/forum/showthread.php?p=242671#post242671

Liebe Grüße

Angela

ebbonn hat gesagt…

Liebe Angela,

vielen Dank für den Link.
Das ist das Wenige, was wir Nicht-VenezianerInnen tun können. Abgesehen vom Verzicht auf Kreuzfahrten ab/nach Venedig.

Beste Grüße! B.