25. März 2012

Lazzaretto Nuovo ab 1. April


Bild: lazzarettonuovo.com
Vom 1. April bis Ende Oktober öffnet die Insel Lazzaretto Nuovo wieder für geführte Besuche an Samstagen und Sonntagen. Wunderbar! Unbedingt hinfahren!

Man meldet sich telefonisch
(0412444011) oder per Mail
(info-at-lazarettonuovo.com) an, nimmt die Linie 52 bis Fondamente nove und steigt um auf die Linie 13 und zwar per Abfahrt 9:25 oder 16:05 Uhr. Die Führungen dauern nach meiner Erfahrung unterschiedlich, auch abhängig davon, wie tief man als BesucherIn interessiert ist in die Geschichte des Lazzaretto einzusteigen.

Herbstmorgen auf Lazzaretto Nuovo
Es gibt bereits einen
Eintrag über die Insel mit näheren Beschreibungen vom Herbst 2010 und zum Saisonende 2011 war ich wieder dort, diesmal als einzige Besucherin.
Am Freitag
hing stundenlang ein Bombengewitter über der Lagune, das so plötzlich kam, dass ich es nicht mehr schaffte, gegen den Sturm die Aussenfenster zur nördlichen Lagune in meiner Ferienmietwohnung nach innen zuzuziehen. Ich stand fast 2 Stunden und hielt die Innenfenster fest, die von Sturm und Regengüssen nach innen gedrückt wurden. Das Regenwasser sprudelte förmlich unter dem Fensterrahmen hervor (einer dieser 'was-mache-ich hier-eigentlich' Momente...).

Exponat der 'Pest' Ausstellung 2011

In der Folge hatten alle Angemeldeten die Führung auf Lazzaretto Nuovo am Samstag-
morgen telefonisch abgesagt, nur ich stand wettergehärtet auf der Matte und wurde belohnt mit einem wunderbar frischen, völlig stillen Herbstmorgen im weichen Licht einer frühmilden Sonne sowie mit einer sehr sympathischen ju
ngen Ehrenamtlerin, die mich führte. Eigentlich war es ein schöner Spaziergang durch nasses Gras und alte Gebäude, zwei sich fremde Frauen mit Interesse an gleichen Themen tauschten unterschiedliches Wissen und gegenseitige Sympathie.

Die jährlich wechselnde Ausstellung im großen Lagerhaus (tezon grande) war der Pest gewidmet, den Methoden der Desinfektion (oder was man sich als wirksam desinfizierend so vorstellte im 16., 17., 18. Jahrhundert), den Behandlungs-
methoden und dem Behandlungspersonal, und letztlich den Opfern, die man bei den archäologischen Grabungen auf der Insel fan
d und und wissenschaftlich untersuchte. Sehr professionell gemachte Ausstellung, sehr interessante Exponate, und eben direkt hier am Fundort, sehr spannend.

Exponat der 'Pest' Ausstellung 2011

Die som-
merlichen Grabungs-
kurse f
ür Schüler-
Innen, Student-
Innen und sonstige Freiwillige unter Anleitung von Archäologen galten der Freilegung der ehemaligen Bäckerei der Insel. Die Arbeit geht ohnehin langsam wenn sorgfältig gemacht, noch langsamer mit Ehrenamtlern, und niemand hat den Ehrgeiz, möglichst schnell die ganze Insel abzugraben.


Detail der Sommergrabung 2011: 'Forno'



Es werden auch 2012 wieder
Grabungs-
camps
speziell für junge Menschen, aber auch Kurse für archäolo-
gisch lei-
denschaftliche erwachsene Laien angeboten. Unter anderem werden die Arbeiten am 'forno', der Bäckerei fortgesetzt. Neben der Dauerausstellung im ehemaligen Pulverlager an der Nordostecke der Insel gibt es wieder eine archäologische Ausstellung im großen Lagerhaus. Es ist die Ausstellung 'Amphoren', die erstmalig 2008 mit großem
Erfolg gezeigt wurde.

Wer mehr als nur ein paar Tage in Venedig hat und übers Wochenende da sein kann, sollte sich diesen Ausflug in Raum und Zeit der Lagune nicht entgehen lassen.
Und wer Zeit hat, an einer Grabung teilzunehmen, sei meines aufrichtig empfundenen Neides sicher.


Östliche Außenmauer und ehemaliges
Pulverlager




Informationen in deutscher Sprache


.

Kommentare:

petra hat gesagt…

hallo
gibt es auch tipps für ein venedig mit kind? spezielle kinderfreundliche osteria ? od dergleichen??? möchte mit meiner fast 5 jährigen venedig unter die lupe nehmen, aber sie soll es als erlebnis verzeichnen ;)
danke petra

ebbonn hat gesagt…


Liebe Petra,

das Internet ist voll mit Tipps, wenn Du googlest: Venedig mit Kindern.
Ich selbst habe mehrere Einträge zu diesem Thema, schau bitte mal unter dem Label 'Kinder' wenn Du möchtest.

Aus meiner Sicht ist Venedig mit jungen Kindern zu stressig für alle Beteiligten. Schau mal hier:
http://venedig-ebb.blogspot.de/2011/07/venedig-kinder-strand.html.
Gib Deiner Tochter noch ein paar Jährchen Zeit, dann habt Ihr beide mehr davon.

Schöne Grüße
Brigitte