1. Januar 2016

Venezianisches Tagebuch 1.1.1650



"Weil ich sehr dringend darum gebeten wurde, habe ich die Messe für die Soldaten in der Festung beim Kloster S. Nicolò di Lido gefeiert. Ich sehe die Armut der Soldaten, und vor dem Eingang der Kapelle sehe ich zu meinem größten Entsetzen gemeinsam auf einer Bahre zwei Soldaten, in dieser Nacht gestorben, die beiden Körper lagen vor den Augen der ganzen Truppe und des Priesters wie sie einst aus dem Mutterleib kamen völlig unbedeckt auf der Bahre.

Gleich nach dem Mittagessen im Kloster S. Nicolò verteilte der Ehrwürdigste Generalabt des Ordens Geschenke an alle Mönche; auch ich habe etwas über die Süßigkeiten hinaus bekommen."


Aus: Gabriel Bucelin OSB, Diario Veneziano 1649-1650, Edizioni Scritti Monatici, Abbazia di Praglia 2013, nur erhältlich im Kloster S. Giorgio Maggiore in Venedig

Übersetzung des Tagsbuches aus dem Lateinischen ins Italienische: Gianna Cazzagon, aus dem Italienischen für diesen Eintrag: ebbonn.

Siehe auch: Venezianisches Tagebuch 8.-12.12.1649


.

Keine Kommentare: