10. Juni 2017

Neue Arbeiten an San Lorenzo

Campo und Kirche San Lorenze Mitte Mai 2017

Gute Nachricht aus der Abteilung Kirchenrestauration:
an San Lorenzo wird wieder gearbeitet!


Die Information in meinem Eintrag vom Dezember 2012, dass Mexico sich mit einem 9jährigen Vertrag zur Restaurierung und gleichzeitigen Nutzung als Ausstellungsraum für Kunst- und Architekturbiennalen verpflichtet hat, war leider schnell überholt.
2013 bespielte Mexico die vordere Hälfte von San Lorenzo zum letzten Mal mit der wunderbaren digitalen Toninstallation "Cordiox" von Ariel Guzik. (Die Arbeit vieler Menschen während vieler Tage - theoretisch zählbar an der wandernden Sonne im Raum - kann man auf diesem Vimeo bewundern. Allerdings geht es dabei um den Aufbau der gesamten Ausstellungsinstallation, was eine interessante Sache ist, aber leider gehört das Tonerlebnis nicht dazu.)
Seit 2014 gibt es einen festen mexikanischen Ausstellungsraum im Arsenale. Einen Kommentar zu diesem Vorgang habe ich nicht gefunden. Aber im September 2015 eine Notiz im Gazzettino, dass die Stiftung Thyssen Bornemisza in Person von Francesca Habsburg einen Vertrag mit der Stadt Venedig verhandele. Also eine weitere Kunststiftung mit festem Sitz in Venedig. Die Kirche wird der Stiftung für 9 Jahre überlassen, Gegenleistung ist die Restaurierung (1.200000 €) bzw. Konvertierung zur Nutzung für Kulturveranstaltungen (Ausstellungen, Konzerte etc.).



Fast 2 Jahre lang habe ich die Sache mit Kontrollwanderungen nach San Lorenzo im Auge behalten, erfolglos, wie auch parallele Medienbeobachtung online (wie immer mit dämlichen Fehlern wie z. B. 'San-Lorenzo-Palast' oder falschen Fotos), siehe einige Beispiele:

Il Gazzettino 9.9.2015 L'ex chiesa di San Lorenza andra alla prestigiosa Thyssen Bornemisza, la Fondazione 
Handelsblatt 11.11.15 Francesca Habsburg nach Zürich oder Venedig?
Die Presse 12.12.15 Francesca Habsburgs Tauchgänge 
Artnet 1.4.16 Mega Collector to Inaugurate 'Oceans' Pavilion' in Venice 
Artribune 3.4.16 Un nuovo padiglione alla Biennale Arte die Venezia di 2017 
Die Zeit 3.10.16 Mit Kunst die Meere retten
La Nuova 24.1.17 La Thyssen nell' ex chiesa di San Lorenzo 
FADmagazine 8.5.17 Francesca con Habsburg's TBA21 to launch new art space at the 16th century Church of the San Lorenzo Venice

Aber jetzt im Mai war das Baugerüst an San Lorenzo schon von weitem zu sehen, genauer vom Vaporetto auf dem Canale delle fondamente nove. Diesmal war die Kontrollwanderung erfolgreich, siehe Fotos. Ein Gerüst mit Aufzug und allem Zip und Zap sowie erheblichem Männergeschrei und weiterem Baustellenlärm, der so dazu gehört. 
Allerdings habe ich keine Informationen, wann die Arbeiten abgeschlossen sein werden und das Gebäude eröffnet wird. Im Bericht des Gazzettino vom 9.9.15 ist die Rede von einigen Jahren Restaurierungsdauer.

Egal. Lasst die Vorfreude ein paar Jährchen dauern und uns dann vom Ergebnis überraschen, und auch von der Kunst der Umweltprojekte, die Frau Habsburg uns dann zeigen wird.



.

Keine Kommentare: